InstitutNews
GATe - Gesundheit, Arbeit, Teilhabe - beteiligungsorientierte Gesundheitsförderung in Inklusionsbetrieben

GATe - Gesundheit, Arbeit, Teilhabe - beteiligungsorientierte Gesundheitsförderung in Inklusionsbetrieben

GATe - Gesundheit, Arbeit, Teilhabe - beteiligungsorientierte Gesundheitsförderung in Inklusionsbetrieben

GATe (Gesundheit, Arbeit, Teilhabe - beteiligungsorientierte Gesundheitsförderung in Inklusionsbetrieben. Entwicklung und Erprobung eines arbeitswissenschaftlichen Konzepts) ist ein vom Bundesministerium für Gesundheit gefördertes Modellprojekt.

Ziel ist es, ein für die Bedarfe von Inklusionsfirmen angemessenes Konzept der Betrieblichen Gesundheitsförderung zu entwickeln.

Weitere Infomationen finden Sie hier http://www.betriebliche-gesundheitsfoerderung-inklusiv.de

Förderungszeitraum: vom 1.10.2019 bis zum 30.09.2022. 
Das Projekt wird vom iAW gemeinsam mit der FAF (Fachberatung für Arbeits- und Firmenprojekte) durchgeführt.
Die Gesamtprojektleitung liegt beim iAW (Dr. Christiane Perschke-Hartmann). Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Maleen Halter.

Sind Sie interessiert an einer Projektteilnahme?

Wenn Sie gerade dabei sind, die gesundheitliche Situation in Ihrem Betrieb zu reflektieren um Maßnahmen für eine Verbesserung zu entwickeln und wenn Sie interessiert sind, die zu leistenden Arbeiten mit Unterstützung des GATE Projektes im Verbund mit anderen Pilotprojekten durchzuführen, bitten wir Sie, Kontakt zu uns aufzunehmen. 

Die 8 Pilotprojekte werden in einem transparenten Verfahren ausgewählt.

Um verallgemeinerbare Ergebnisse zu liefern, soll die Gruppe der teilnehmenden Betriebe nach den Kriterien einer ausgewogenen Mischung von Branchen, Betriebsgrößen, beschäftigten Menschen mit Schwerbehinderung sowie angemessener regionaler Verteilung zusammengestellt werden.

Ein Verbund kleinerer Inklusionsunternehmen im regionalen Netzwerk, welche sich gemeinsam und arbeitsteilig den Aufgaben stellen, wird ebenfalls zu den Pilotprojekten gehören.