InstitutNews
Neue Studie in MISQ veröffentlicht

Neue Studie in MISQ veröffentlicht

Wir freuen uns, dass eine Studie zur Rolle von Chief Information Officers (CIOs) für digitale Innovation von Robin Wagner, David Bendig, Erk Piening und Johann Nils Foege in der renommierten Fachzeitschrift Management Information Systems Quarterly (MISQ) veröffentlicht wurde. Basierend auf der aufmerksamkeitsbasierten Sichtweise untersucht die Studie, inwieweit die Rolle eines CIOs positive Auswirkungen auf ideierte digitale Innovation und kommerzialisierte digitale Innovation hat. Die quantitative Analyse von Daten aus US-amerikanischen S&P 500-Unternehmen über acht Jahre zeigt eine positive Verbindung zwischen CIO-Präsenz digitaler Innovation. Dabei verdeutlichen wir auch, wie CEO-Eigenschaften und branchenspezifische IT-Aufmerksamkeit die Beziehung zwischen CIO und digitaler Innovation beeinflussen.

Diese Forschung trägt maßgeblich zur Management-Literatur bei, indem sie robuste Evidenz für den positiven Effekt von CIOs auf digitale Innovationsergebnisse liefert. Wir enthüllen dabei die komplexen Dynamiken, wie interne und externe Faktoren die Arbeit von CIOs beeinflussen und wie Manager-Aufmerksamkeit als entscheidender Mechanismus für digitale Innovation fungiert.

Die Studie ist als Open Access über folgenden Link abrufbar: https://misq.umn.edu/attention-to-digital-innovation-exploring-the-impact-of-a-chief-information-officer-in-the-top-management-team.html